SelbstliebeLiebe deinen KörperSei du selbst Blog

Selbstliebe – wie oft sagte man mir, du musst dich nur selber lieben.

Doch wie, fragte ich mich immer wieder und vielleicht geht es dir ja genauso, sonst würdest du diese Zeilen nicht lesen.

Die Liebe zu sich selber ist ein lebenslanger Prozess. Mal sind wir vollkommen in Harmonie und Einklang mit uns, lieben uns, dann streiten wir innerlich mit unseren Gedanken, Gefühlen, dem inneren Kritiker.

Und soll ich dir was sagen, all das ist vollkommen in Ordnung, denn auch das hat etwas mit Selbstliebe zu tun.

Ich habe gelernt dies alles mit Liebe anzunehmen. Das erfordert häufig Mut und Ehrlichkeit. Manchmal bin ich stark, dann wieder sehr unsicher, manchmal bin ich grantig und uneins mit mir. Früher habe ich mich dafür selber verurteilt, auf die perfekten Menschen im Außen geschaut. Heute kann ich sagen, ja, auch das bist du. Vielleicht kommt es auf das Alter an, so denke ich. Also Frauen freut euch, je älter ihr werdet, desto mehr darf die Selbstliebe euren inneren Herzensraum einnehmen.

Liebe Männer, auch ihr dürft euch selber lieben, gerade im Alter. Was ich jedoch häufig wahrnehme, das Männer sehr unzufrieden mit sich selber sind. Warum das so ist, schreibe ich dann in einem anderen Blogbeitrag.

“Sich selbst zu lieben ist der Beginn einer lebenslangen Leidenschaft.”

Dieser Satz hat mich ab Mitte 2019 begleitet.

Ich machte mich, nachdem ich mein wundervolles Buch geschrieben und veröffentlicht hatte, auf die Reise zu mir selber.

Eine Reise zu der Liebe meines Lebens.

Diese Reise ging nicht in die Karibik oder zu einer einsamen Insel in Asien, nein, sie begann in Hessen. Genauer gesagt in der Stadt Steinfurt wo ich als erstes das Rosenmuseum besuchte. Dann fuhr ich weiter in die Stadt der Rosen, nach Eltville und von dort in ein wunderschönes Schloss, Schloss Rheinfels.

Zwei Nächte und drei Tage fürstliches Speisen und Wellness mit Massagen oberhalb des Rheins nahe der Loreley. Traumhafter Blick, traumhafte Tage.

Ich nenne diese Reisen – Sinnesreisen, aber dazu mehr in einem anderen Blog.

So begann meine Reise zur Selbstliebe.

Zwischendurch habe ich sie dann mal verloren diese Reise weiter zu gehen, doch heute fange ich wieder an, denn es ist das Wertvollste was ich bisher in meinem Leben getan habe.

Sich selbst zu lieben ist manchmal leicht und doch nicht einfach, denn es gibt genügend äußere Umstände die uns häufig davon abbringen. Wichtig ist, sich immer wieder zu besinnen, inne zu halten und Ja zu sagen, heute liebe ich mich mit allem was dazu gehört.

Geht es dir auch so, das du dich fragst, was heißt es, sich selber zu lieben?

Ich möchte dir hier mehr darüber schreiben was ich darunter verstehe.

Sich selber zu lieben kostet vielleicht sogar ein wenig Mut. Sich voll und ganz selber zu lieben mit allem was dazu gehört, ohne sich zu verurteilen, authentisch zu sein, seinen Weg zu gehen.

Ja es kostet Mut. Ehrlich zu sich zu sein mit allen Konsequenzen. Auch die Seiten, die wir gerade nicht so schön finden fordern von uns die meisten Herausforderungen sie zu lieben. Ehrlich zu sein, zu sagen, ja auch das bin ich. Voll und ganz und wenn ich es heute noch nicht ganz so schön finde an mir, dann werde ich jeden Tag dafür etwas tun um es besser zu machen. Besser und besser.

Es ist eine Gabe von uns Menschen das wir uns selber reflektieren können. Eine wundervolle Gabe, so finde ich.

Wie viele Menschen verschönern äußerlich ihr Sein und innerlich verkümmern sie? Wahre Schönheit kommt von innen so heißt es doch immer wieder.

Ja, das durfte ich auch kennen lernen. Intensiv mit der Schönheitsindustrie des Falten unterspritzen und straffen konfrontiert, wurde mir nach vielen Jahren bewusst das dies nichts, aber auch gar nichts mit Selbstliebe zu tun hat. Das heißt nicht, das wir uns nicht um unsere Schönheit kümmern sollten. Im Gegenteil, Selbstliebe umfasst, sich täglich um seinen Körper und sein Aussehen zu kümmern, aber bitte natürlich, mit Liebe und Achtsamkeit. Es gibt so viele natürliche Methoden unsere Schönheit erstrahlen zu lassen.

Zur äußerlichen Schönheit und das Kümmern um seinen Körper, wie man sich ernährt und ihm auf natürliche Art pflegt kommt dann der nächste Schritt, sich um die innere Schönheit des Geistes zu kümmern.

Dabei spreche ich insbesondere die Gedanken an. Unsere Zellen hören alles was wir in unserem Gedankenkonstrukt so vor uns hin denken. Es ist auch eine ganz normale Funktion unseres Geistes ununterbrochen zu denken. Aus diesem Grunde ist es wichtig sich in Achtsamkeit zu üben, immer wieder nachzuspüren, welche Gedanken in unserem Kopf verankert sind. Sortiere sie und spüre in dein Herz, schmeiße die Gedanken raus die nicht deinem Liebesweg entsprechen.

Wie viele reden sich ihr Leben schön und nach vielen Jahren wachen sie auf, um tief berührt festzustellen was sie eigentlich für ein Leben gelebt haben.

Fange doch heute an ehrlich zu dir zu sein, das ist für mich der Anfang der Selbstliebe. Nur wenn wir ehrlich zu uns sind, dann können wir etwas verändern. Manchmal ist es wirklich sehr hart sich selber einzugestehen, dass das alles gerade nicht so schön ist. Aber wenn wir es akzeptieren, das wir auch manchmal nicht so freundlich sind zu uns und unseren Mitmenschen, dann ist das der erste Schritt in ein Leben voller Liebe zu sich einzutauchen.

Du kannst es wandeln, verändern, du kannst ja sagen.

Körperliebe

Fange an deinen Körper zu lieben

“Liebe als Erstes deinen Körper”

Ohne die Liebe zu deinem Körper, wird die Selbstliebe nicht funktionieren.

In einem mit Liebe eingehüllten Körper lebt ein liebevoller Geist.